Aktuelle Highlights

Jenny Rempel

Halle

Jenny Rempel wurde 1982 in Königswusterhausen geboren, ist in Weimar aufgewachsen und studierte von 2002 – 2013 in Halle an der Burg Giebichenstein freie Bildhauerei mit Schwerpunkt Metall bei Prof. Andrea Zaumseil. Seitdem ist sie als freischaffende Künstlerin in Halle tätig. Neben den klassischen, plastischen Atelierarbeiten schreibt sie Texte und Gedichte, die auch bei der hier ausgestellten Arbeit „Liebesgedicht an eine Maschine“ Arbeitsgrundlage waren. Jenny Rempel arbeitet sehr vielschichtig in verschiedenen Medien und hat auch auf dem Gebiet Kunst-am-Bau schon einige Referenzen sammeln können.

Liebesgedicht an eine Maschine

Das Relief umfasst 6 Betonplatten, die in unterschiedlichen Pastelltönen angelegt sind. Formal an eine palstisch gewordene Buchseite eines Comics erinnerd wurde mit Text in Sprechblasen gearbeitet und ein schwarzer Stahlrahmen umfasst die platten und gibt eine Leserichtung. Inhaltlich befasst sich die Arbeit mit der Existenz und der Fragestellung nach der Daseinsberechtigung als Künstler in Form einer Art inneren Dialog.

Preis: 35.000 €