Aktuelle Highlights

Line Jastram-Beneke

Wettin/ Löbejün OT Dobis

Line Jastrams Arbeiten, sowohl im freien Metier als auch im Schmuck, setzen, räumlich oder flächig gebildet, auf die geometrischen Grundformen – Dreieck, Kreis, Quadrat – die sie zumeist in Reihungen stellt. Oder sie bildet amorphe Formen, die sie gern kontrastierend den geometrischen zugesellt. Durch die gewählte Reduktion in den Elementen der jeweiligen Werke erhalten diese, unabhängig von der tatsächlichen Größe etwas Monumentales.

Holz ist ihr dabei ein wichtiger Werkstoff und wenn „Bäume die Gedichte sind, die die Erde in den Himmel schreibt“ (Khalil Gibran), sind ihre Arbeiten vielleicht als Haiku-Verse zu benennen.

Jutta Hahn

Line Jastram hat 2013 ihr Studium Fachrichtung Bildhauerei/Metall an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle (Saale) abgeschlossen.

Hermaphrodite, 2020

Die arbeit thematisiert die Situation einer Mutter in der heutigen Zeit. Das "Muttertier" befindet sich im Wechselbad der Situationen zwischen Umfeld, Familie und innerem Eigenleben. Wachsende, lebensspendende, körperliche Strukturen vereinen sich mit kristallinen, verhärtenden Auswüchsen. Ein wachsendes Gebilde, dass sich selbst formt und zugleich auf äußere Einflüsse zu reagieren scheint.

Preis: 1.300 €